Glioblastom

Definition und Histologie:

Auszugsweise Informationen von onkologie-wien.at (Klinische Abteilung für Onkologie – AKH Wien):

  • häufigster bösartiger Hirntumor bei Erwachsenen
  • haben ihren Namen von den Gliazellen, den Hüllzellen im zentralen Nervensystem
  • in Österreich treten pro Jahr etwa 300-350 Glioblastome auf

Symptome:

Auszugsweise Informationen von onkologie-wien.at (Klinische Abteilung für Onkologie – AKH Wien):

  • Lähmungen, Gefühlswahrnehmungsstörungen
  • Beeinträchtigungen des Gesichtsfeldes und Sprachstörungen
  • Kopfschmerzen, Müdigkeit, Persönlichkeitsveränderungen
  • epileptische Anfälle

Therapie:

Auszugsweise Informationen von onkologie-wien.at (Klinische Abteilung für Onkologie – AKH Wien):

  • Behandlung hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht
  • maximal mögliche Tumorressektion
  • Strahlentheraspie
  • Chemotherapie

Verlauf:

Auszugsweise Informationen von hirntumorhilfe.de (Deutsche Hirntumorhilfe):

  • relativ schnelles Wachstum mit starker Infiltration des umliegenden Gewebes
  • Rezidiv auch nach erfolgreicher Therapie meist innerhalb von einem Jahr

Letzte Aktualisierung: 7. November 2015